Aufrufe
vor 1 Jahr

ATH-Heinl Bedienungsanleitung Radgreifer

ATH-Heinl Bedienungsanleitung Radgreifer

Sicherheitsschaltung bei

Sicherheitsschaltung bei Mutternverschleiß bzw. Bruch Schaltseil Unterlage Tragmutter Steuerhebel Steuernocken Sicherheitsmutter Funktion : Bei Tragmutternbruch wird der Steuerhebel, der am Hubwagen befestigt und mit dem Steuerseil verbunden ist, durch die Form des Steuernocken nach unten rechts bewegt, dadurch wird über das Steuerseil der Sicherheitsschalter an der Oberseite der Hubsäule betätigt. Beim Auffahren des Hubwagens auf ein Hindernis wird der Steuerhebel nach oben rechts bewegt und dadurch über das Steuerseil der Sicherheitsschalter betätigt. Wird der Sicherheitsschaltung ausgelöst, leuchtet die rote Kontrolle, am jeweiligen Steuerpult, für Sicherheitsschaltung. Wurde die Sicherheitsschaltung durch Auffahren auf ein Hindernis ausgelöst, kann der Hubwagen nur durch Betätigung des Schaltschützes für Aufwärtsbewegung von Hand im jeweiligen Schaltkasten behoben werden. Bei Auslösung der Sicherheitsschaltung durch Tragmutternbruch ist die Hebebühne stillzulegen und sich mit der Fa. ATH-Heinl bzw. mit einem autorisierten Servicepartner in Verbindung zu setzen. Endabschaltung unten und Sicherheitsschalter Sicherheitsschalter Endschalter unten Schaltseil für Sicherheitsschaltung Schaltstange Endschalter unten

Endabschaltung oben Stössel Endschalter oben Endschalter oben Totmannsteuerung , Frontring Bedientaster Die Funktion der Bedienelemente ist nur so lange gegeben bzw. aktiv, so lange das jeweilige Bedienelement in der entsprechenden Stellung gehalten wird. Die Bedientaster sind durch Frontringe gegen unbeabsichtigtes Betätigen gesichert. Absenkbarer Lenkschemel Sicherung der Hubsäule gegen unbeabsichtigte Lageveränderung durch Absenken des Fahrgestells auf das Grundgestell mit dem Lenkschemel Drehfeldüberwachung Die in die Versorgungseinheit eingebaute Drehfeldüberwachung gewährleistet eine zuverlässige Kontrolle der Drehrichtung. Warn- und Hinweisschilder An der Hebebühne sind Warn- und Hinweisschilder angebracht. Die Warn- und Hinweisschilder dürfen nicht entfernt oder verändert werden. Defekte Warn- oder Hinweisschilder müssen ersetzt werden. Die Sicherheitseinrichtungen sind regelmäßig von einem autorisierten Servicetechniker zu überprüfen. Der empfohlene Wartungsintervall der Hebebühne beträgt ein Jahr. In Deutschland kann die Wartung der Hebebühne mit der jährlichen Überprüfung nach der Betriebssicherheitsverordnung verbunden werden.

Handbücher

ATH-Heinl GmbH & Co. KG Gewerbepark 9 92278 Illschwang Deutschland
Tel.: +49 (0) 9666 18801-00 Fax: +49 (0) 9666 18801-01 Web: www.ath-heinl.de Impressum: ATH-Heinl GmbH & Co. KG