Aufrufe
vor 4 Monaten

ATH-Heinl Bedienungsanleitung ATH-Lux 3D

  • Text
  • Bedienungsanleitung

FENSTER ZUR DATENEINGABE

FENSTER ZUR DATENEINGABE Die Daten-Eingabefenster beziehen sich auf: - Fahrzeugmarken in der Datenbank; - Fahrzeugmodelle in der Datenbank; - Kunden im Archiv; - Fahrzeuge im Archiv; - Benutzer im Archiv. Zur Eingabe von Daten ist folgendermaßen vorzugehen: - das einzugebende Feld mit Hilfe der Tasten „Tab” oder der Umschalttaste „Shift” + „Tab” auswählen (wenn im Fenster mehrere Felder gleichzeitig angezeigt sind) - ein Zeichen/Wert eingeben Um die Dateneingabe zu bestätigen und das Fenster zu schließen, ist Folgendes erforderlich: - die Taste F3 drücken, daraufhin wird zur Bestätigung der Datenspeicherung aufgefordert. - zum Bestätigen F3 drücken, Soll die Speicherung nicht bestätigt werden, F2 drücken. Im Fall der Eingabe eines neuen Elements werden die Daten des angewählten Fahrzeugs vorgeschlagen, um den Eingabevorgang der Toleranzdaten – ausgehend von den Daten eines ähnlichen Fahrzeugs – zu vereinfachen. Bemerkungen Es ist möglich, die Daten eines neuen Kunden und/oder eines neuen Fahrzeugs auch erst am Ende des Mess- und Einstellvorgangs eines aus der Fahrzeugdatenbank ausgewählten Modells einzugeben. Im Druckerfenster wird eine Aufforderung zur Dateneingabe angezeigt, falls im Setup die Speicherung der Daten nach Aufforderung eingestellt wurde. Eine Meldung zeigt an, dass Daten fehlen, wenn im Setup die automatische Speicherung eingestellt wurde. Im Druckerfenster muss das Fenster zur Dateneingabe über das Menü F11 ausgewählt werden. ANZEIGE DER FAHRGESTELLHÖHEN Nach der Ausführung von ROC wird das Fenster mit den Angaben zur Fahrgestellhöhe angezeigt, falls für das gewählte Fahrzeug die Variation einiger Werte in der Datenbank entsprechend der Höhe an einigen Kennpunkten des Fahrgestells vorgesehen ist. Diese Bildschirmfenster erlaubt es, aus entsprechenden, auf dem Monitor angezeigten Tabellen, die Höhenstandswerte auszuwählen, die der Situation des Fahrzeugs am ehesten entsprechen. Die Auswahl erfolgt gemäß den im Abschnitt „Allgemeine Bemerkungen beschriebenen Modalitäten. In einigen Fällen ist es nicht möglich, eine Auswahl durchzuführen; die angegebenen Höhenstandswerte verstehen sich als „vorgeschrieben”, und somit als einziger korrekter Bezug auf die Werte der Datenbank. Der Höhenstand lässt sich in diesem Fall eventuell durch die Beladung des Fahrzeugs mit Ballast erreichen. Bei Einblendung dieses Fensters sind folgende Tasten aktiv: F1 F2 F3 F11 zur Anzeige der Online- Hilfe (Help) zur Rückkehr zur vorhergehenden Anzeige (oder Enter) zum Aufrufen der nächsten Seite entsprechend der eingestellten Arbeitssequenz. zur Anzeige des Menüs mit den kontextbezogenen Funktionen. Im Menü stehen folgende Befehle zur Verfügung: • Arbeitsende (Zur Rückkehr zur Startseite)

• Arbeitssequenz (zum Aufrufen des Fensters zur benutzerdefinierten Einstellung der Ausführung der Achsvermessung) • Hilfe (zum Aufrufen des kontextbezogenen Hilfefensters (Help) für die Anzeige, die gerade geöffnet ist) ANZEIGE ZUSAMMENFAS- SUNG DER DATENBANK Zeigt die Werte der Datenbank für das ausgewählte Fahrzeug und ermöglicht es, den Felgendurchmesser mit Hilfe der Tasten Pag ANZEIGE „KOMPENSATION” (ROC) Ermöglicht es, das Felgenschlagkompensationsverfahren und Verfahren für Felgenunregelmäßigkeiten gemäß den für die gewählte Methode vorgesehenen Modalitäten auszuwählen und auszuführen. Es kann unter folgenden ROC-Optionen ausgewählt werden: Roc mit Schieben Roc überspringen Roc aufrufen , Pag(Abb.27) zu verändern. Bei Einblendung dieses Fensters sind folgende Tasten aktiv: Auf dieser Seite sind folgende Tasten aktiv: F1 F2 zur Anzeige der Online- Hilfe (Help) zur Rückkehr zur vorhergehenden Anzeige F1 F2 zur Anzeige der Online-Hilfe „Help” zur Rückkehr zum vorhergehenden Fenster F3 F11 zum Aufrufen der nächsten Seite entsprechend der eingestellten Arbeitssequenz zur Anzeige des Menüs mit den kontextbezogenen Funktionen. Im Menü stehen folgende Befehle zur Verfügung: • Arbeitsende Startseite) (zur Rückkehr zur • Setup (zum Aufrufen des kontextbezogenen Setups der Seite, die gerade geöffnet ist) • Arbeitssequenz (zum Aufrufen des Fensters zur benutzerdefinierten Einstellung der Ausführung der Achsvermessung) • Hilfe (zum Aufrufen des kontextbezogenen Hilfefensters (Help) für die Anzeige, die gerade geöffnet ist) F11 zur Anzeige des Menüs mit den kontextbezogenen Funktionen. Im Menü stehen folgende Befehle zur Verfügung: • Arbeitsende (Zur Rückkehr zur Startseite) • Hilfe (zum Aufrufen des kontextbezogenen Hilfefensters für die Anzeige, die gerade geöffnet ist) AUSFÜHRUNG „ROC MIT SCHIEBEN” • Es ist zu überprüfen, dass sich die Räder frei drehen können. • Das Verfahren startet automatisch. Das Erscheinen von vier Sanduhren auf dem Bildschirm signalisiert den Beginn der Messung; Das Verschwinden der Sanduhr und die Anzeige der Meldung „OK” auf allen vier Rädern zeigen an, dass die Ausgangsposition (0°) aller Räder gespeichert wurde.

Handbücher

ATH-Heinl GmbH & Co. KG Gewerbepark 9 92278 Illschwang Deutschland
Tel.: +49 (0) 9666 18801-00 Fax: +49 (0) 9666 18801-01 Web: www.ath-heinl.de Impressum: ATH-Heinl GmbH & Co. KG